Home

Willkommen auf klimagebet.at!

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau, und wird nach und nach erweitert. Dennoch wollen bereits knapp über unsere Gebetsinitiative informieren und die Möglichkeit bieten, in Kontakt zu treten.

Die Situation auf unserem Planeten ist dramatisch. Die Zeit, um die Katastrophe abzuwenden, scheint weitgehend abgelaufen zu sein. Doch wollen wir nicht den Glauben daran verlieren, daß es noch möglich sein kann, daß alle Menschen gemeinsam darauf wirken, die Klimakrise zu bewältigen, das Artensterben zu stoppen und ein gutes Leben für alle in Frieden und Gerechtigkeit zu verwirklichen. Wir wollen uns in dieses große Werk auf unsere Weise einbringen - im Glauben, daß das Gebet ein gutes Fundament ist, um auf Fels anstatt auf Sand zu bauen.


Seit April sitzen wir mehrmals wöchentlich auf Plätzen in Kärnten und beten still eine gute Stunde Rosenkranz "um Rettung vor Klimakatastrophe und Ökosystemkollaps, um Umkehr und Vergebung". Im Verborgenen beten einzelne Personen und auch vier Klöster mit - insbesondere jeden Freitag von 16:00 bis 17:00 Uhr.

Weitere Informationen folgen. Hintergrundgedanken finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Nachricht von Ihnen unter

info@klimagebet.at





Gebetsaktion in St.Veit an der Glan am 25.9.2019


Videopng


Seit etwa einem halben Jahr findet mehrmals wöchentlich auf Kärntner Hauptplätzen eine Gebetsaktion statt. In Klagenfurt, Villach und St.Veit an der Glan beten wir still Rosenkranz um „Rettung vor Klimakatastrophe und Ökosystemkollaps, um Umkehr und Vergebung“. Im öffentlichen Raum sind wir bislang zu dritt, und im Verborgenen beten mittlerweile drei Klöster und einige Einzelpersonen mit.

Das Gebet im Verborgenen und das öffentliche Zeugnis ergänzen einander. Aber für Mittwoch, den 25. September, um 11:00 Uhr bei der Pestsäule in St.Veit, bitte ich Sie, bitte ich Dich darum, wann immer es Ihnen, Dir möglich ist, öffentlich teilzunehmen.

Ab 11:00 Uhr beten wir still Rosenkranz – oder was auch immer Ihnen, Dir als passend erscheint – und um 12:00 stehen wir beim Einsetzen des Angelusläutens auf und beten zusammen den „Engel des Herrn“.


Diese Gebetsinitiative ist für uns, gemäß dem benediktinischen Leitwort „Bete und arbeite“ Grundlage praktischen Tuns. Wir verbinden es mit der Bitte, Menschen zum gemeinsamen Handeln zusammenzurufen.

Unsere Initiative richtet sich auf ein dramatisches weltweites Problem, das das Leben aller in seinen Grundfesten bedroht. Doch bezieht sich unser Gebet damit auch ganz lokal auf den Ort, an dem wir leben. Und am 25. September insbesondere auf die Stadt St.Veit an der Glan.

Denn in diesem Zusammenhang beten wir auch dafür, daß Menschen auch in dieser Stadt die Katholische Soziallehre immer besser erfassen, umsetzen und in ihrem Leben fruchtbar machen, als Einzelne, als Familien, im Zusammenwirken von Familien und anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen, als Gemeinwesen.

Und überhaupt darum, daß sich Menschen guten Willens zusammenfinden, und alles dafür tun, um die Katastrophe abzuwenden und ein Gutes Leben für Alle in Frieden und Gerechtigkeit aufzubauen – hier und überall.


Mittwoch 25. September um 11:00 Uhr bei der Pestsäule am Hauptplatz in St.Veit an der Glan.

Vergelt´s Gott!


P.S.: Bitte eine Sitzunterlage und ggf. Regenschutz mitbringen – die Aktion findet bei jedem Wetter statt!